In Zeiten von Corona:

Eine gute Idee von Kontrapunkt. Bibel e.V.:


Liebe Geschwister im HERRN,
was macht unser Leben aus, wenn Beruf, Gesundheit und Freizeit auf drastische Weise eingeschränkt werden, wie jetzt durch Corona?
 
Hinter der Corona-Krise steckt eine große Chance Menschen zu erreichen. Sie sind dieser Tage zuhause und nachdenklicher denn je.
Angesichts der Infektionsgefahr und der täglichen, dramatischen Entwicklungen werden wir auf das Wesentliche im Leben zurückgeworfen. In der Passionsgeschichte Jesu heißt es tröstend: "Doch wahrlich, unsere Krankheit trug er, und unsere Schmerzen lud er auf sich...
...er wurde durchbohrt um unserer Übertretung willen, zerschlagen wegen unserer Missetat; die Strafe, uns zum Frieden, lag auf ihm und durch seine Wunden sind wir geheilt."  Die Bibel: Jesaja 53,4-5
 
Weil Ostern wahr ist

Die Botschaft der Auferstehung Jesu Christi ist jetzt wichtiger denn je. Mit aktuellen Flyern, die Ihr sicherlich habt, aber auch z.B. bei Heukelbach bestellen könnt, könnt ihr viele Gottsuchende erreichen. Verteilt die Schriften in eurer Nachbarschaft, vielleicht  auch in den einen oder anderen Briefkasten.


Werdet Botschfter Jesu Christi, laßt euch gern noch was ganz anderes einfallen, wie Ihr euer Umfeld erfreuen und erreichen könnt.


Gottes Segen bei der Umsetzung der Ideen. Und schreibt uns gerne im Gästebucheinttrag, was Ihr erlebt habt. 


Liebe Grüße
Wolfgang Freywald

Die Jahreshauptversammlung ist wegen des Coronavirus bis auf weiteres ausgesetzt!
20. März 2020
Hallo, liebe Helfer und Mitarbeiter:
Der Vorstand verkündet hiermit, dass unsere anstehende Mitgliederversammlung März/April 2020, wegen der Corona-Krise vorerst nicht stattfindet und auf unbestimmte Zeit verschoben wird.
Alles ist zwar vorbereitet, Buchhaltung gemacht und es wurde ohne Beanstandungen unsere Kasse geprüft, d.h., sobald es Entwarnung gibt, werden wir offiziell einladen und wir können uns dann wie gewohnt einmal im Jahr
zur JHV treffen.
Wolfgang Freywald
2. Vorsitzender

In folgenden JVAen sind wir noch vertre-ten und benötigen Hilfe:

(Stand: 29.03.2020) Wir haben aktuell Gruppenstunden in der JVA Billwerder, der Frauenvollzugsanstalt und der JVA Fuhlsbüttel. Die Sozialtherapeutische Anstalt, die Jugendhaftanstalt Hanöfersand  und die Untersuchungshaft liegen zur Zeit brach, da Mitarbeiter fehlen. Also hier unser Aufruf: Wir brauchen noch neue Mitarbeiter, helft uns bitte zu helfen!

Gibt es noch Besuchsmöglichkeiten in die JVAen in Hamburg?

Kann ich eine Angehörige bzw. einen Angehörigen in den Justizvollzugsanstalten besuchen?

(Stand: 16.03.2020, 15:00 Uhr) Bis auf weiteres wird zu den Hamburger Justizvollzugsanstalten Personen kein Zugang gewährt, die grippeähnliche Symptome aufweisen (z.B. Fieber, Husten, Atemnot), sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten haben und/oder innerhalb dieser Zeit Kontakt zu einer an Covid-19 erkrankten Person oder einem Verdachtsfall hatten. Zudem werden Besuche von Gefangenen in allen Justizvollzugsanstalten nur noch in begründeten Einzelfällen nach Entscheidung der Anstaltsleitung gewährt und unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen (mittels einer Trennscheibe) durchgeführt.

Welche Regeln gelten für Fremdfirmen, Dienstleister oder soziale Berufe?

(Stand: 17.03.2020, 15:00 Uhr) Veranstaltungen, Beratungen oder sonstige Leistungen von Externen in den Justizvollzugsanstalten sind bis auf weiteres grundsätzlich nicht mehr zugelassen. Hiervon ausgenommen sind Ärztinnen und Ärzte, der Anstaltskaufmann sowie die Hygienebeauftragte. Auch Baumaßnahmen und Reparaturarbeiten werden weiter durchgeführt.